Sommerlicher Ayurveda-Eistee

Die losen Tees von Nepali Gardens sind etwas ganz besonderes: Schon beim Öffnen verbreitet sich ein angenehmer Duft nach Räucherstäbchen und man wird sofort neugierig auf den Inhalt. Die Zutatenliste des Tees „Ingwerwunder”, den es zurzeit hier bei uns im Shop gibt, ist dabei sympathisch kurz: Tejpat (Zimtblätter), Zimtbasilikum und Ingwer – aus nepalesischem bio-dynamischem Anbau und fair gehandelt. Doch nicht nur der Inhalt, auch die wunderschöne Verpackung aus handgeschöpftem Papier, gefällt uns besonders gut!

Ingwerwunder im Sommer: Erfrischender Nepali-Eistee

Räucherstäbchen und heißer Tee klingen nicht so sehr nach Sommer und Abkühlung: Deshalb haben wir einen schnellen Eistee zubereitet – ohne künstlichen Schnickschnack! Einfach den losen Tee aufkochen und mit dem Mittel deiner Wahl süßen (in unserem Fall haben wir braunen Rohrohrzucker verwendet). Jetzt noch einen Zweig Minze dazu und erkalten lassen. Abgefüllt in Glasflaschen und eine Nacht im Kühlschrank kaltgestellt, kannst du den Eistee wunderbar mit zur Arbeit, Uni oder zum Picknick nehmen!

Bestelle am besten gleich bei Veggie Specials Nepali Gardens Tee „Ingwerwunder” bestellen. Oder du probierst die Kräuterteemischung „3 Ayurvedische Juwelen” aus Amla, Tulsi und Ingwer.

Das einzigartige Nepali Gardens Projekt

Das sozial-ökologische Anbauprojekt „Nepali Gardens” ist die Marke hinter der Initiative „One World – a learning Center”. Die Kräuter- und Ayurvedatees kamen 2007 auf den deutschen Markt. Mit dem Projekt sollen die Kleinbauernstrukturen vor Ort gefördert und die Himalaya-Ökologie geschützt werden. Die nachhaltige und faire Vermarktung von Nepal nach Europa ist das zentrale Thema von „Nepali Gardens”. Mehr über die Philosophie erfährst du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.