Lesswaste Cooking: Tofu-Marinade aus Fairtrade BBQ-Sauce

Bei Facebook und Instagram haben wir es bereits angekündigt – hier kommt das passende Rezept für die superleckere Tofu-Marinade aus der bio und veganen SMOKY GAUCHO BBQ Sauce von DeliFair.

Die BBQ-Sauce gibt’s zurzeit sehr günstig bei uns im Shop – schaut gleich mal vorbei und sichert euch ein Sixpack! Das tolle daran: Die SMOKY GAUCHO BBQ Sauce von DeliFair ist nicht nur Fairtrade sondern auch bio & vegan. Mir persönlich schmecken die gängigen BBQ-Saucen aus dem Supermarkt oft zu sehr nach Fleisch. Bei der BBQ Sauce von DeliFair ist das anders: Sie enthält ausschließlich bio und vegane Zutaten wie Tomatenmark, Rohrohrzucker geräuchert oder Branntweinessig. Sie schmeckt intensiv, aber trotzdem auf eine natürliche Art rauchig. Übrigens: Das in der Sauce verwendete Rauchsalz wird über unbehandeltem Buchenholz geräuchert und verleiht ihr dieses besondere Raucharoma.

In diesem Rezept erfahrt ihr, wofür man die BBQ-Sauce noch verwenden kann – außer als Beigabe zu gegrillten Vürstchen und Gemüse.

Im Supermarkt greife ich oft zu „Tofu natur” und stehe dann zu Hause vor der Herausforderung diesen so zu würzen, dass er nach etwas schmeckt. Ans Marinieren von Tofu habe ich mich bisher noch nicht getraut, weil Zeitaufwand und Faulheit zu große Hindernisse waren 😊

Doch nach der Erfahrung mit dieser Marinade möchte ich Tofu nie wieder „natur” essen: Denn er schmeckt so viel besser! Also wurde das vielleicht letzte schöne Wochenende in diesem Jahr genutzt, um diese wunderbaren Tofu-Gemüse-Spieße auf den Grill zu legen – und diese vorher natürlich mariniert.

Zutaten

Für 4 – 5 Tofu-Gemüse-Spieße:

  • 200 ml DeliFair SMOKY GAUCHO – BBQ Sauce
  • 1 EL Apfelessig (je nach gewünschter Konsistenz)
  • 2 EL Senf
  • 1 EL Goldsirup aus Zuckerrüben oder Ahornsirup
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 EL Pfeffer
  • Frische Kräuter (falls vorhanden)
  • Ggf. Ein wenig Wasser zum Verdünnen

So geht’s: Tofu-Marinade aus BBQ-Sauce

Da die BBQ-Sauce von DeliFair an sich schon sehr lecker gewürzt ist, müsst ihr nur noch wenige Zutaten selbst hinzufügen – ideal geeignet für Menschen, die sich beim Würzen immer unsicher sind. Alle Zutaten vermischen und die Marinade zusammen mit dem Gemüse und den Tofu-Stücken in einer Schüssel vermengen. Ich habe alles etwa eine halbe Stunde ziehen lassen – für einen noch intensiveren Geschmack empfehle ich aber es noch länger einwirken zu lassen. Anschließend aufgespießt und auf den Grill gelegt – ein wunderbarer Genuss!

Ein besonderer Tipp zum Schluss: Tofu vorher einfrieren!

Damit der Tofu die Marinade noch besser aufnimmt, solltet ihr ihn einfrieren! Das ist eine super Sache – denn Tofu besteht zu einem großen Teil aus Wasser. Beim Einfrieren ändert sich die Struktur und das Wasser löst sich. Wenn ihr ihn jetzt auftauen lasst, könnt ihr das gesamte Wasser herauspressen. Dadurch wird der Tofu grobporig wie ein Schwamm – und er kann die Marinade super aufnehmen.

Also: Am besten gleich ein paar der Tofus bei eurer nächsten Veggie Specials Lieferung einfrieren. Wenn ihr sie zubereiten wollt, einfach vier Stunden bei Zimmertemperatur auftauen lassen, mit den Händen das Wasser auspressen, in Streifen oder Stücke schneiden und in der Marinade einwirken lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.