Nachhaltig schenken: DIY Seed Bombs

Die veganen Lebensmitelretter
Upcycling & DIY Zero Waste / Kommentare 0
Nachhaltig schenken: DIY Seed Bombs -

Wir können es jetzt schon kaum erwarten, draußen endlich wieder das erste Grün zu entdecken. Auf unserer Geschenkliste mit kleinen selbstgemachten Aufmerksamkeiten stehen DIY Seedbombs deshalb ganz weit oben.

Mach deine Stadt grün!

Für die Herstellung brauchst du nicht viel:

  • 1 EL* Saatgut, am besten in Bio-Qualität und heimische Pflanzen, z.B. Kapuzinerkresse, Sonneblumen, Kamille oder ein Blüten-Mix für Bienen
  • 5 EL Tonerde (auch Tonpulver oder Mineralerde genannt)
  • 5 EL torffreie Blumenerde

* Bei sehr großen Samen evtl. etwas mehr verwenden

Statt Tonerde soll es auch möglich sein, die Seedbombs mit Zeitungspapier herzustellen. Wie genau, kannst du hier nachlesen. Diese Variante haben wir allerdings noch nicht selbst getestet.

Außerdem brauchst du:

  • Sieb
  • Schüssel
  • Unterlage, um die Seedboms trocknen zu lassen, z.B. ein Stück Pappe
  • Pappe oder Papier für eine selbstgebastelte Verpackung

Herstellung:

Die Erde sieben.

Tonerde, Blumenerde und Saatgut in der Schale mischen.

Nach und nach tröpfenchenweise Wasser hinzugeben. Vorsicht: Nicht zu viel auf einmal verwenden. Die Masse zwischendurch verkneten/verrühren und weiter Wasser hinzugeben, bis ihr eine geschmeidige, aber immer noch feste Masse habt.

Die Masse zu kleinen Kugeln formen.

Kugeln auf Pappe oder Papier legen und für mindestens 2 Tage gut durchtrocknen lassen.

Danach ggf. noch hübsch verpacken oder bis zum Ausbringen der Kugeln dunkel und trocken lagern.


News