Easy und schnell kochen mit Alberts LupinenSAUCE

Die veganen Lebensmitelretter
Veggie Specials Blog Rezepte / Kommentare 0
Easy und schnell kochen mit Alberts LupinenSAUCE - Easy und schnell kochen mit Alberts LupinenSAUCE

Hol dir die würzige Lupinensauce nach Hause und zauber deinen Gästen mit wenig Aufwand ein tolles Gericht! Die Sauce ist bestens zum Marinieren und Verfeinern von Suppen, Saucen, Tofu, zum Aufpimpen von Gemüse oder auch als Dip für Sushi geeignet. Sie ist super einfach in der Anwendung und der perfekte Begleiter für die asiatische Küche! Durch die flüssige Konsistenz lässt sich die Lupinen-Gewürzsauce einfach dosieren und kann auch später unkompliziert über das fertige Gericht gegeben werden.

Schmeckt wie Soajsauce!

Die vegane Lupinensauce erinnert geschmacklich und farblich an Sojasauce und besticht durch die besonders würzige Note, welche dennoch im Abgang angenehm dezent auf der Zunge liegt.


Sie besteht lediglich aus drei natürlichen Zutaten: Wasser, Süßlupinen aus Deutschland und Meersalz. Mehr braucht es nicht, um den herzhaft salzigen Geschmack herzustellen, der durch den Fermentationsprozess entsteht und für ein besonders wohlschmeckend umamiges Geschmackserlebnis sorgt. Die Lupinensauce erinnert an eine herkömmliche Sojasauce, ist jedoch etwas leichter und feiner. Vom Geruch her kommt sie einer kräftigen Gewürzpaste sehr nahe und riecht nach Maggiekraut (Liebstöckel).

Die praktische 100 ml Flasche ist schnell in der Tasche verstaut und kann unterwegs als Retter in der Not bei fadem Essen Abhilfe verschaffen :D

Probiere jetzt die Lupinen-Gewürzsauce für nur 1,12€!


Rezept: Würzig marinierter Tofu mit süß saurer Note (3-4 Portionen)

400g Naturtofu oder fermentierter Tofu
6 EL Speisestärke

3 EL LupinenSAUCE

2 EL Sesamöl, alternativ geht auch anderes Öl ;)

300g Champignons

Für die Sauce:
2 Knoblauchzehen

3 cm großes Stück Ingwer

1 kleine Chili

2 EL Tomatenmark

1,5 EL Zucker

1 EL Limettensaft

1 EL LupinenSAUCE

160ml Wasser

Beilage optional: Reis, saisonales Gemüse, Sesam, Frühlingszwiebeln oder Koriander

  1. Tofu würfeln. Mit Speisestärke, LupinenSAUCE und Öl gut vermengen, anschließend 15 Min. ziehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Knoblauch pressen, Ingwer reiben, Chili, Frühlingszwiebeln und Champignons schneiden.
  3. Tofu in einer heißen Pfanne mit etwas Öl goldbraun anbraten, die Champignons dazugeben und weiter braten bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist, dann beiseitestellen.
  4. Für die Sauce Knoblauch, Chili, Ingwer und Tomatenmark anbraten, den Zucker unterrühren und mit Limettensaft, LupinenSAUCE und Wasser ablöschen. Aufkochen lassen und den Tofu unterrühren.

Am Ende etwas Sesam, Frühlingszwiebeln oder Koriander über das Gericht streuen und mit Reis, sowie saisonalem Gemüse servieren.

Tipp: Aufgetauter Tofu lässt sich besser marinieren, da sich die Poren beim Einfrieren vergrößern und somit mehr Gewürz aufnehmen. Falls der Tofu aus der Tiefkühltruhe kommt, vor dem Marinieren gut auspressen.


News